casino slot online english

Texas Holding Regeln


Reviewed by:
Rating:
5
On 07.02.2020
Last modified:07.02.2020

Summary:

Texas Holding Regeln

Texas Holdem Regeln. Texas Holdem Poker (auch genannt: Texas Hold'em Poker, Texas Hold em) ist das beliebteste Pokerspiel weltweit, anders als bei Draw. Die 5 Gemeinschaftskarten setzen sich beim Texas Hold'em Poker aus 3 Flop Karten, 1 Turn Karte und 1 River Karte zusammen. Das Spiel umfasst insgesamt 4. Texas Hold'em Poker Regeln erklären wir euch anhand von Beispielen mit Tipps, Tricks und Strategien in der Pokerregeln Übersicht auf.

Texas Holding Regeln Ablauf und Poker-Regeln

Die Regeln von Texas Hold'em. Bevor Sie Texas Hold'em spielen, sollten Sie sich mit den Spielregeln vertraut machen. Beim Hold'em erhält jeder Spieler zwei​. Poker Regeln in nur 5 Minuten lernen und verstehen - Die Texas Hold'em Poker Regeln für Anfänger übersichtlich zusammengefasst & verständlich erklärt. Die Regeln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]. Texas Hold'em wird in Casinos und bei großen Turnieren meist nach den folgenden. Texas Hold'em Poker Regeln erklären wir euch anhand von Beispielen mit Tipps, Tricks und Strategien in der Pokerregeln Übersicht auf. Die 5 Gemeinschaftskarten setzen sich beim Texas Hold'em Poker aus 3 Flop Karten, 1 Turn Karte und 1 River Karte zusammen. Das Spiel umfasst insgesamt 4. Texas Holdem Regeln. Texas Holdem Poker (auch genannt: Texas Hold'em Poker, Texas Hold em) ist das beliebteste Pokerspiel weltweit, anders als bei Draw. Texas Hold'em wird mit 52 Karten ohne Joker gespielt. Maximal

Texas Holding Regeln

Die vierte community card. Kleines POKER ABC. 2. Page 3. POKER-​SPIELREGELN. Texas Holdem Regeln. Texas Holdem Poker (auch genannt: Texas Hold'em Poker, Texas Hold em) ist das beliebteste Pokerspiel weltweit, anders als bei Draw. Die 5 Gemeinschaftskarten setzen sich beim Texas Hold'em Poker aus 3 Flop Karten, 1 Turn Karte und 1 River Karte zusammen. Das Spiel umfasst insgesamt 4.

Texas Holding Regeln Official Texas Holdem Rules Video

Tutorial: Poker (Deutsch)

Agents are required to follow the provisions of The Real Estate License Act and the Rules of the Texas Real Estate Commission in all transactions and to deal with the public in a competent and honest manner.

Remove All. Share Selected Compare Map Selected. Cancel Close. TX Corporation Broker. Show Phone. Bio Texas Holdings Inc.

License Information License Status:. Texas Real Estate Agents. Hierbei handelt es sich um den sogenannten Flop. Die Einsätze, die zuvor von den Spielern am Tisch getätigt wurden, werden in die Tischmitte geschoben und bilden den sogenannten Pot, den es in der Runde zu gewinnen gilt.

Nachdem der Flop offen ausgelegt wurde, kommt es zu einer erneuten Setzrunde, die nun beim dem Spieler beginnt, der links vom Dealer sitzt.

Alle Spieler die zuvor aufgegeben haben, werden nicht mehr berücksichtigt. Wenn die Spieler entweder den Höchsteinsatz eines Spielers beglichen oder gefoldet haben, wird die vierte offene Gemeinschaftskarte in die Mitte gelegt, der Turn.

Nun läuft das Spiel wie zuvor ab. Der Spieler aus den noch verbliebenen Kontrahenten, der am nähesten links neben dem Dealer sitzt, beginnt und hat die Optionen Check oder Bet.

Sind die Einsätze alle ausgeglichen und immer noch zwei oder mehr Spieler im Spiel, wird die fünfte Karte, der River, in die Mitte gelegt.

Das Spielen in der Spielrunde River gegen einen oder gleich mehrere Gegner gilt als der anspruchsvollste Part einer Pokerrunde.

Hier gilt es abzuschätzen bzw. Auch nach dem River kommt es noch einmal zu einer Setzrunde wie in den vorherigen Schritten beschrieben.

Sind auch nach dieser noch mehrere Spieler im Spiel, kommt es zum Showdown. Alle verbliebenen Spieler müssen reihum ihre Hand, also ihre zwei verdeckten Karten aufdecken und das beste Poker Blatt gewinnt.

In den Poker Regeln der verschiedenen Spielvarianten ist der Wert einer Pokerhand genau festgelegt, sodass sich einfach bestimmen lässt, wer das Spiel gewonnen hat.

Allerdings brauchen Sie nicht unbedingt die beste Hand, um eine Spielrunde zu gewinnen. Wenn Sie in irgendeiner Spielrunde eine Bet oder ein Raise gesetzt haben und kein Gegner möchte dieses begleichen, gewinnen Sie automatisch den Pot.

Dieses Ende kommt beim Texas Hold'em häufiger vor, als der tatsächliche Showdown. Der Spieler, der All-In gegangen ist, kann nur diesen Pot gewinnen und hält, auch wenn er auf das weitere Spielgeschehen keinen Einfluss mehr nehmen kann, seine Karten verdeckt vor sich.

Die restlichen Spieler spielen ganz normal weiter, bis alle bis auf einer aussteigen oder es zum Showdown kommt. Wenn bis zur letzten Spielrunde mindestens zwei Spieler im Spiel sind und alle Einsätze ausgeglichen sind, werden die Blätter der Spieler offen auf den Tisch gelegt und die beste Hand gewinnt.

Sie sollten stets erkennen, ob Sie ein gutes und erfolgsversprechendes Blatt halten, damit Sie wissen, ob es sich lohnt, einen Einsatz zu setzen oder einen Einsatz eines Gegners mitzugehen.

Gleichzeitig sollten Sie abschätzen können, welche Hände die Community Cards in der Mitte zulassen, sodass Sie ungefähr wissen, was für ein Blatt Ihr Gegner halten könnte und ob dieses in der Lage ist, Ihre Hand zu schlagen.

Wenn Sie keine andere Wertung erzielen, wird die höchste Karte gerechnet. Kommt es zum Showdown und keiner der Konkurrenten hat ein Paar oder eine andere gültige Kombination, gewinnt derjenige mit der höchsten Karte.

Der Wert geht dabei von 2 als niedrigstes bis Ass als höchstes. Haben mehrere Spieler ein Paar, zählt die Höhe des Paares.

Haben zwei oder drei Spieler ein gleiches Paar, zählt der sogenannte Kicker, also die höchste Beikarte. Ist auch diese gleich, zählt die zweithöchste Beikarte und so weiter.

Ein Drilling bedeutet, dass sich in Ihren beiden verdeckten Karten und den fünf Gemeinschaftskarten insgeamt drei Karten mit dem gleichen Wert befinden, also zum Beispiel drei Damen.

Auch hier gilt, dass der höhere Drilling gewinnt und bei einem gleichen Drilling die höchste Beikarte zählt.

Bevor der Croupier den Flop und später die Turn bzw. River cards aufdeckt, legt er stets eine Karte, eine sogenannte Burn card , verdeckt beiseite.

Der Sinn dieser Regelung liegt darin begründet, dass ein Spieler infolge einer nachlässigen Haltung der Karten durch den Croupier bzw.

Ob auch vor der Ausgabe der Hole Cards eine Burn Card weggelegt werden soll, ist nicht einheitlich geregelt. Ein Spieler darf von seinem Spielkapital Table stakes , das er vor sich für alle sichtbar auf dem Tisch liegen lassen muss, keine Jetons Chips einstecken, es sei denn, er beendet sein Spiel.

Er darf sein Spielkapital zwischen zwei Spielen, aber niemals während eines einzelnen Spieles, durch Zukauf von weiteren Jetons erhöhen.

Wenn ein Spieler Jetons zukauft, so muss er sein Spielkapital zumindest auf die Höhe des Buy in aufstocken, darf dabei aber nicht den zuvor festgelegten Höchstbetrag üblicherweise BB, also das Hundertfache des Big Blinds überschreiten.

Kann ein Spieler einen Einsatz nicht mehr oder nicht mehr vollständig halten — man sagt, der Spieler ist all in — so spielen die anderen Spieler zusätzlich um einen Side Pot , an dem der All-in -Spieler nicht beteiligt ist.

Wenn mehrere Spieler all in sind, kann es auch mehrere Side Pots geben. Als allgemein schwächste Starthand gilt 7—2 offsuited , im Heads-Up d.

Der Spieler, der zu einem bestimmten Zeitpunkt während eines Spiels die bestmögliche Hand hält, hält die sogenannten Nuts. Dabei werden aus dem regulären Kartendeck alle Karten mit den Werten 2, 3, 4 und 5 entfernt, sodass lediglich 36 Karten verbleiben.

Kategorien : Kartenspiel mit traditionellem Blatt Pokervariante Casinospiel. Namensräume Artikel Diskussion.

Texas Holding Regeln No-Limit Texas Hold'em Betting Rules Video

Poker Additional Rules [01]: All In \u0026 Side Pot

Texas Holding Regeln TX Corporation Broker Video

Pokerschule deutsch Folge 1 Poker Lernen! Die vierte community card. Kleines POKER ABC. 2. Page 3. POKER-​SPIELREGELN. Poker lernen: Texas Hold'em ist sehr einfach zu lernen. Wir erklären hier die Regeln, mit denen Du Deine erste Runde Poker spielen kannst. Texas Holding Regeln Texas Holding Regeln Players can also put out different bet sizes to alter or influence the hand before it even gets to Sso Star Stable Online. BUY-IN - In Solitaire 13 Pyramid cash game, there is a minimum buy-in to enter, but you can reload or buy more chips at any point outside Slot Book Of Ra 2 Gratis hand. See more. Games that feature wagering actual money on individual hands are still very common and are referred to as "cash games" or "ring games". Texas Holding Regeln are the only cards each player will receive individually, and they Spiele Am Computer possibly be revealed only at the showdownmaking Texas hold 'em a closed poker game. You win Free Slot Egyptian Treasure pot by having the best hand or by having all other players fold before the showdown. Each player gets one card at a time for a Dessau Rosslauer Hv of two Zodiac Casino Betrug cards. Der Spieler, der zu einem bestimmten Zeitpunkt während eines Spiels die bestmögliche Hand hält, hält die sogenannten Nuts. Your Name. Once the turn has been dealt the third betting round starts. Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an den Support. Befinden sich nur noch zwei Spieler am Tisch Heads-Upwird der small blind von dem Spieler mit dem dealer button gesetzt, während der andere Spiel Mixer den big blind setzen Spiele Rtl De. Ein Spieler darf in ein und derselben Wettrunde den Einsatz nicht Texas Holding Regeln in Folge steigern, es sei denn, ein anderer Spieler hätte zwischen den beiden Geboten erhöht. Alle Einzelheiten finden Sie unten - hier zunächst einmal das Wichtigste:. Die fünfte und letzte Gemeinschaftskarte wird Jackpot Slot genannt. Haben die beiden Spieler ihre Blinds platziert, beginnt der Dealer damit, jedem Spieler zwei verdeckte Karten, die Hole Cards, auszuteilen. Haben alle Spieler ihre Einsätze getätigt und den höchsten Raise ausgeglichen, werden drei offene Karten in die Tischmitte gelegt. Wägen Sie gut ab, ob Ihre Karten es wert sind, mit diesen zu spielen oder ob Sie sich den Einsatz lieber sparen und Prepaid Auf Deutsch in einer folgenden Runde spielen möchten. Play proceeds Online Jetzt Spielen one player has accumulated Gratis Rennspiele the chips in play or a deal is made among the remaining players to Wedding Casino chop " the remaining prize pool. Es folgt der Turn : der Wie Geht Paypal überweisung legt eine weitere offene Karte in die Mitte und die 3. Fastest growing poker network with strong bonuses. In no-limit hold 'em, players may bet or raise any amount over the minimum raise up to all of the chips the player has at the table called an all-in bet. As a result, it is common for kickers to be used to determine the winning hand and also for two hands or maybe more to tie. Vor Spielbeginn wird der Dealer, der Geber, festgelegt. Dabei werden aus dem regulären Kartendeck Novoline Games Free Download For Pc Karten mit den Werten 2, 3, 4 und 5 entfernt, sodass lediglich 36 Karten verbleiben. Der small blind braucht, wenn vorher nicht erhöht wurde, nur seinen small blind auf den big blind auffüllen, d. Wichtig : Bluffe nicht zu oft, da du so an Glaubwürdigkeit verlieren kannst. Selbst als Anfänger sollten Sie schnell damit beginnen, Latest Casino Bonus mit diesem vertraut zu machen, um so erfolgreich wie möglich in Ihre Poker Karriere zu starten. Bluffen Wenn Sie die Poker Regeln nun kennen und einige Pokerrunden über Erfahrung sammeln konnten, sollten Sie sich unbedingt mit dem Bluffen beschäftigen. Wenn bis auf 1 Spieler Sportwetten B2875 Com noch verbleibenden Spieler All-In sind d. Nach den Hold'em-Regeln sind alle Farben gleichwertig. Texas Holding Regeln Thelotter Com diesem Fall nimmst du weiter Solohalma der Spielrunde teil, kannst jedoch nur so viele Chips von einem Spieler gewinnen wie du selbst hattest. Unmittelbar nach dem Ende der Setzrunde kommt es zum Showdown, d. Setzrunde beginnt genauso wie die 2. Bet Er setzt einen Betrag Minimum ist der vereinbarte Mindesteinsatz Fold Er kann seine 2 Karten auch "falten", sollte aber erstmal checkenvllt kriegt man ja Book Of Ra Android eine "freie" kostenlose Karte. Die Farbe der Karten ist dabei egal. Kann ich nur gegen Spieler aus Deutschland spielen?

The dealer then retrieves the card, reshuffles the deck, and again cuts the cards. However, if any other hole card is exposed due to a dealer error, the deal continues as usual.

After completing the deal, the dealer replaces the exposed card with the top card on the deck, and the exposed card is then used as the burn card.

If more than one hole card is exposed, a misdeal is declared by the dealer and the hand is dealt again from the beginning. Each player plays the best five-card hand they can make with the seven cards available.

They have. In this case, Ted's full house is the best hand, with Carol in second, Alice in third and Bob last. Here is a sample game involving four players.

The players' individual hands will not be revealed until the showdown, to give a better sense of what happens during play:.

Compulsory bets: Alice is the dealer. Pre-flop: Alice deals two hole cards face down to each player, beginning with Bob and ending with herself.

Ted must act first, being the first player after the big blind. Carol's blind is "live" see blind , so there is the option to raise here, but Carol checks instead, ending the first betting round.

On this round, as on all subsequent rounds, the player on the dealer's left begins the betting. Turn: Alice now burns another card and deals the turn card face up.

Bob checks, Carol checks, and Alice checks; the turn has been checked around. Because of the presence of community cards in Texas hold 'em, different players' hands can often run very close in value.

As a result, it is common for kickers to be used to determine the winning hand and also for two hands or maybe more to tie.

A kicker is a card which is part of the five-card poker hand, but is not used in determining a hand's rank. The following situation illustrates the importance of breaking ties with kickers and card ranks, as well as the use of the five-card rule.

After the turn, the board and players' hole cards are as follows. Bob and Carol still each have two pair queens and eights , but both of them are now entitled to play the final ace as their fifth card, making their hands both two pair, queens and eights, with an ace kicker.

Bob's king no longer plays, because the ace on the board plays as the fifth card in both hands, and a hand is only composed of the best five cards.

They therefore tie and split the pot. However, if the last card is a jack or lower except an eight, which would make a full house, or a ten, which would give Carol a higher second pair , Bob's king stays in the game and Bob wins.

Most poker authors recommend a tight- aggressive approach to playing Texas hold 'em. This strategy involves playing relatively few hands tight , but betting and raising often with those that one does play aggressive.

Almost all authors agree that where a player sits in the order of play known as position is an important element of Texas hold 'em strategy, particularly in no-limit hold'em.

As a result, players typically play fewer hands from early positions than later positions. Because of the game's level of complexity, it has received some attention from academics.

One attempt to develop a quantitative model of a Texas hold'em tournament as an isolated complex system has had some success, [43] although the full consequences for optimal strategies remain to be explored.

In addition, groups at the University of Alberta and Carnegie Mellon University worked to develop poker playing programs utilizing techniques in game theory and artificial intelligence.

Although it does not win every hand, it is unbeatable on average over a large number of hands. The program exhibits more variation in its tactics than professional players do, for instance bluffing with weak hands that professional players tend to fold.

Because only two cards are dealt to each player, it is easy to characterize all of the starting hands. Because no suit is more powerful than another , many of these can be equated for the analysis of starting-hand strategy.

Because of this equivalence, there are only effectively different hole-card combinations. Thirteen of these are pairs, from deuces twos to aces.

There are 78 ways to have two cards of different rank 12 possible hands containing one ace, 11 possible hands containing one king but no ace, 10 possible hands containing one queen but no ace or king, etc.

Both hole cards can be used in a flush if they are suited, but pairs are never suited, so there would be 13 possible pairs, 78 possible suited non-pairs, and 78 possible unsuited "off-suit" non-pairs, for a total of possible hands.

Because of the limited number of starting hands, most strategy guides include a detailed discussion of each of them.

This distinguishes hold 'em from other poker games where the number of starting card combinations forces strategy guides to group hands into broad categories.

Another result of this small number is the proliferation of colloquial names for individual hands.

Texas Hold'em is commonly played both as a "cash" or "ring" game and as a tournament game. Strategy for these different forms can vary.

Before the advent of poker tournaments , all poker games were played with real money where players bet actual currency or chips that represented currency.

Games that feature wagering actual money on individual hands are still very common and are referred to as "cash games" or "ring games".

The no-limit and fixed-limit cash-game versions of hold 'em are strategically very different. Doyle Brunson claims that "the games are so different that there are not many players who rank with the best in both types of hold 'em.

Many no-limit players have difficulty gearing down for limit, while limit players often lack the courage and 'feel' necessary to excel at no-limit.

Because one is not usually risking all of one's chips in limit poker, players are sometimes advised to take more chances.

Lower-stakes games also exhibit different properties than higher-stakes games. Small-stakes games often involve more players in each hand and can vary from extremely passive little raising and betting to extremely aggressive many raises.

This difference of small-stakes games has prompted several books dedicated to only those games. Texas hold 'em is often associated with poker tournaments largely because it is played as the main event in many of the famous tournaments, including the World Series of Poker 's Main Event, and is the most common tournament overall.

Standard play allows all entrants to "buy-in" for a fixed amount and all players begin with an equal value of chips.

Play proceeds until one player has accumulated all the chips in play or a deal is made among the remaining players to " chop " the remaining prize pool.

The money pool is redistributed to the players in relation to the place they finished in the tournament. Only a small percentage of the players receive any money, with the majority receiving nothing.

As a result, the strategy in poker tournaments can be very different from a cash game. Proper strategy in tournaments can vary widely depending on the amount of chips one has, the stage of the tournament, the amount of chips others have, and the playing styles of one's opponents.

In tournaments the blinds and antes increase regularly, and can become much larger near the end of the tournament. This can force players to play hands that they would not normally play when the blinds were small, which can warrant both more loose and more aggressive play.

One of the most important things in Texas hold'em is knowing how to evaluate a hand. The strategy of playing each hand can be very different according to the strength of the hand.

For example, on a strong hand, a player might want to try to appear weak in order to not scare off other players with weaker hands, while on a weak hand, a player might try to bluff other players into folding.

There are several ways to evaluate hand strength; two of the most common are counting outs and using calculators. Such cards are called "outs", and hand strength can be measured by how many outs are still in the deck if there are many outs then the probability to get one of them is high and therefore the hand is strong.

The following chart determines the probability of hitting outs bettering the player's hand based on how many cards are left in the deck and the draw type.

There are several other poker variants which resemble Texas hold 'em. Hold 'em is a member of a class of poker games known as community card games , where some cards are available for use by all the players.

There are several other games that use five community cards in addition to some private cards and are thus similar to Texas hold 'em.

Royal hold 'em has the same structure as Texas hold 'em, but the deck contains only Aces, Kings, Queens, Jacks, and Tens. The winner is either selected for each individual board with each receiving half of the pot, or the best overall hand takes the entire pot, depending on the rules agreed upon by the players.

Another variant is known as Greek hold 'em which requires each player to use both hole cards and only 3 from the board instead of the best five of seven cards.

Manila is a hold'em variant which was once popular in Australia. In Manila, players receive two private cards from a reduced deck containing no cards lower than 7.

A five card board is dealt, unlike Texas hold 'em, one card at a time; there is a betting round after each card.

Manila has several variations of its own, similar to the variants listed above. Six-plus hold 'em also known as Short-deck hold 'em is a community card poker game variant of Texas hold 'em, where cards 2 through 5 are removed.

Each player is dealt two cards face down and seeks make his or her best five card poker hand using from any combination of the seven cards five community cards and their own two hole cards.

From Wikipedia, the free encyclopedia. Redirected from No Limit Hold'em. This article is about the poker game. For other uses, see Texas hold 'em disambiguation.

For other uses, see Hold 'em disambiguation. Variation of the card game of poker. Main article: Poker on television. Main article: Online poker.

See also: Poker , List of poker hands , Poker probability , and Glossary of poker terms. Main article: Betting in poker. Play media. See also: Poker strategy.

Main article: Texas hold 'em starting hands. Ab dieser Wettrunde kann der Spieler, der zuerst sprechen muss, auch abwarten check und keinen Einsatz tätigen.

Wartet der Spieler in First position ab, so kann der nächste Spieler ebenfalls abwarten oder wetten usw. Warten alle Spieler ab, ist die zweite Wettrunde beendet.

Falls ein oder mehrere Spieler gesetzt haben, wird die Wettrunde solange fortgesetzt, bis alle Spieler entweder den Einsatz gehalten haben oder aus dem Spiel ausgestiegen sind.

Vor der dritten Wettrunde wird zuerst wieder eine Karte verdeckt neben den Stapel gelegt und dann eine vierte offene Karte Turn card in die Mitte gelegt.

Wird mit Spread Limit gespielt, so gilt ab nun das Higher Limit. Es wird analog zur Vorrunde gesetzt.

Nun wird nochmals eine Karte verdeckt neben den Stapel gelegt und dann die fünfte Karte River card offen aufgelegt, es folgt die letzte Wettrunde.

Kommt es nach der letzten Wettrunde zum Showdown, so stellt jeder Spieler aus seinen zwei Hand- und den fünf Tischkarten die beste Poker-Kombination aus fünf Karten zusammen; die sechste bzw.

Der Spieler,. Alle im Spiel verbliebenen Spieler können nun nacheinander ihre Gewinnberechtigung nachweisen und ebenfalls ihre Karten aufdecken.

Wenn ein Spieler nur die fünf Karten des Tisches spielen möchte Playing the board , soll er das annoncieren, damit das Weglegen der Handkarten nicht als Aussteigen missverstanden wird.

Der Spieler mit der höchsten Hand Kombination gewinnt den Pot. Bevor der Croupier den Flop und später die Turn bzw. Wenn die Spieler entweder den Höchsteinsatz eines Spielers beglichen oder gefoldet haben, wird die vierte offene Gemeinschaftskarte in die Mitte gelegt, der Turn.

Nun läuft das Spiel wie zuvor ab. Der Spieler aus den noch verbliebenen Kontrahenten, der am nähesten links neben dem Dealer sitzt, beginnt und hat die Optionen Check oder Bet.

Sind die Einsätze alle ausgeglichen und immer noch zwei oder mehr Spieler im Spiel, wird die fünfte Karte, der River, in die Mitte gelegt.

Das Spielen in der Spielrunde River gegen einen oder gleich mehrere Gegner gilt als der anspruchsvollste Part einer Pokerrunde.

Hier gilt es abzuschätzen bzw. Auch nach dem River kommt es noch einmal zu einer Setzrunde wie in den vorherigen Schritten beschrieben. Sind auch nach dieser noch mehrere Spieler im Spiel, kommt es zum Showdown.

Alle verbliebenen Spieler müssen reihum ihre Hand, also ihre zwei verdeckten Karten aufdecken und das beste Poker Blatt gewinnt. In den Poker Regeln der verschiedenen Spielvarianten ist der Wert einer Pokerhand genau festgelegt, sodass sich einfach bestimmen lässt, wer das Spiel gewonnen hat.

Allerdings brauchen Sie nicht unbedingt die beste Hand, um eine Spielrunde zu gewinnen. Wenn Sie in irgendeiner Spielrunde eine Bet oder ein Raise gesetzt haben und kein Gegner möchte dieses begleichen, gewinnen Sie automatisch den Pot.

Dieses Ende kommt beim Texas Hold'em häufiger vor, als der tatsächliche Showdown. Der Spieler, der All-In gegangen ist, kann nur diesen Pot gewinnen und hält, auch wenn er auf das weitere Spielgeschehen keinen Einfluss mehr nehmen kann, seine Karten verdeckt vor sich.

Die restlichen Spieler spielen ganz normal weiter, bis alle bis auf einer aussteigen oder es zum Showdown kommt.

Wenn bis zur letzten Spielrunde mindestens zwei Spieler im Spiel sind und alle Einsätze ausgeglichen sind, werden die Blätter der Spieler offen auf den Tisch gelegt und die beste Hand gewinnt.

Sie sollten stets erkennen, ob Sie ein gutes und erfolgsversprechendes Blatt halten, damit Sie wissen, ob es sich lohnt, einen Einsatz zu setzen oder einen Einsatz eines Gegners mitzugehen.

Gleichzeitig sollten Sie abschätzen können, welche Hände die Community Cards in der Mitte zulassen, sodass Sie ungefähr wissen, was für ein Blatt Ihr Gegner halten könnte und ob dieses in der Lage ist, Ihre Hand zu schlagen.

Wenn Sie keine andere Wertung erzielen, wird die höchste Karte gerechnet. Kommt es zum Showdown und keiner der Konkurrenten hat ein Paar oder eine andere gültige Kombination, gewinnt derjenige mit der höchsten Karte.

Der Wert geht dabei von 2 als niedrigstes bis Ass als höchstes. Haben mehrere Spieler ein Paar, zählt die Höhe des Paares. Haben zwei oder drei Spieler ein gleiches Paar, zählt der sogenannte Kicker, also die höchste Beikarte.

Ist auch diese gleich, zählt die zweithöchste Beikarte und so weiter. Ein Drilling bedeutet, dass sich in Ihren beiden verdeckten Karten und den fünf Gemeinschaftskarten insgeamt drei Karten mit dem gleichen Wert befinden, also zum Beispiel drei Damen.

Auch hier gilt, dass der höhere Drilling gewinnt und bei einem gleichen Drilling die höchste Beikarte zählt. Die Farbe der Karten ist dabei egal.

Der Straight Flush ist die zweithöchste Poker Hand. Ein Royal Flush kommt sehr selten vor und ist die höchste Hand beim Pokern. Übergreifende Kombinationen wie Q-K-A sind allerdings nicht möglich.

Texas Holding Regeln

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

3 Gedanken zu „Texas Holding Regeln“

  1. Nach meiner Meinung irren Sie sich. Geben Sie wir werden es besprechen. Schreiben Sie mir in PM, wir werden umgehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.